Published Dezember 9th, 2009

Bechermünchen

Für meine Architektur “Hausaufgabe” habe ich versucht, München einmal von einer anderen Seite zu zeigen: Nämlich im Becher -Style.

Einerseits finde ich die Fotografie der Bechers faszinierend. Gleichzeitig hat es mich gereizt, gerade eine Stadt wie München einmal derart anders abzubilden. Sicherlich werde ich dafür keinen Tourismuspreis bekommen, aber vielleicht werden die Zuwanderer etwas weniger und machen somit die Mieten bezahlbar…Ich glaube alleine unter dem Gesichtspunkt sollte ich die Serie fortsetzen…

 

Im ersten Teil der Serie kümmern wir uns um die Stadtteile Thalkirchen, Solln und Bogenhausen.

Published Oktober 7th, 2009

Wiesn Diary

Aus einer Schnapsidee heraus, meinem Freund Tim in London jeden Tag einen Wiesngruss zukommen zu lassen, entstand dieses “Tagebuch”.  Aus einem Bild am Tag wurden bald auch zwei oder drei. Alle Bilder wurden mit dem Iphone 3G aufgenommen (mit einer einzigen Ausnahme: Bogi, das  musste einfach mit dazu….) und sofort auch dort bearbeiten (App: Polarize). Ich fand mehr und mehr Gefallen daran entgegen dem herrschenden Pixelwahn zu zeigen, dass man auch mit einfachen Mitteln Bilder machen kann, die dem Betrachter etwas vermitteln.

Ich hoffe auch den “Nicht-Münchnern” einen kleinen Einblick in meine Wiesn geben zu können. Entgegen gewissen Sendungen im Deutschen Fernsehen, die sich auf die negativen Seiten des Oktoberfestes spezialisiert zu haben scheinen.

Und den Münchnern und lieben Gästen sei es vielleicht eine kleine Erinnerung an “eine goldene Septemberwiesn”, an eine “Jahrhundertwiesn” oder auch  - wider manchen Erwartungen – an eine weitere “friedliche Wiesn”. Ich freue mich auf 2010.

Ich sollte niemanden hervorheben. Doch einen ganz besonderen Gruss möchte ich an meinen Praktikanten schicken (“Unsere Wiesn!!”) und an alle Beteiligten des letzten Wochenendes in der Murmeltierboxe. Einen würdigeren Abschluss für dieses Fest hat es wohl niemals gegeben!!

Published Mai 18th, 2009

Showroom Cooking

Samstag, 16.05.2009
Der langerwartete Einsatz zum Kochkurs beim angehenden Sternekoch Andi Schweiger ;-) . Es hat ne Weile gedauert, bis wir für die “Teilnehmer aus aller Herren Länder” einen passenden Termin finden konnten. Aber wir waren uns sicher: Das Warten wird sich lohnen. Und wir wurden nicht enttäuscht.

Wir durften schon in einigen “guten Häusern” speisen, aber die Küche im Showroom ist für unseren Geschmack einfach was ganz Besonderes. Das Restaurant wird regelmäßig bei unseren Planungen für unseren baldigen (?!) Lottogewinn bedacht - frei nach dem Motto:  Wenns denn endlich soweit ist, dann reservieren wir einfach einmal durch für jeden Freitag ;-)

Im Vorfeld hatten wir nach Andis Vorschlägen ein Menü zusammengestellt das verdammt viel versprach – und noch mehr hielt !!

Der Nachmittag/ Abend im Showroom war superlustig, extrem lehrreich, unglaublich lecker,  und und und…

 
Das Menü in bebilderten Details:

 

ShowroomCooking 

Hummersalat mit zweierlei Spargel und Kalbskopfvinaigrette

 (Zur Erklärung: Ich hatte die Wahl zwischen wenig Kalbskopf und einem guten Foto, oder viel von dem unglaublich leckeren Zeugs und der Optik eines südostmexikanischen Chillies…..Und schließlich bin ich doch auch nur ein Mensch….)

 

ShowroomCooking 

Steinbutt und gebratene Gänsestopfleber auf Saubohnen und Rhabarberkonfit

 

ShowroomCooking 

Rinderfilet “Niedertemperatur” gegart auf geräucherten Kopfsalatherzen (!!!) und Rosmaringrießknödel

 

ShowroomCooking 

Tarte Tatin mit Rosmarin-Eiscreme und Holunder-Sabayone

 

Vielen Dank für eine fantastische Zeit und hoffentlich bis recht bald.

Published Juni 30th, 2008

Finale mit Harry

 29.Juni 2006, Fußball Europameisterschaft, Finale in Wien. Deutschland trifft auf Spanien. 30 Millionen Menschen werden in Deutschland vor dem TV sitzen. Zusätzlich werden Hunderttausende beim Public Viewing mitfiebern. Einer davon ist ist unser aller Lieblings-C-Promi Harry Kraemer.  Wir dürfen Harry an seinem „großen Tag“ begleiten. Wir begleiten ihn bei der Wahl des richtigen Outfits, beim “Anlegen des Make-Ups”, wir sehen seinen Glückskranz aus dem Portugalspiel, wir fühlen und leiden mit ihm. Wir dürfen dabei sein, wenn Harry sich von spanischen Senoritas trösten läßt und ein letztes Augustiner zum Vergessen zu sich nimmt. Thx to Harry für seine unglaubliche Performance & to Bogi für eine Menge coole Tipps. Siehe auch BR-Online

Published Juni 26th, 2008

Halbfinalfeierlichkeiten

Aus Public Viewing wird Public Listening, die deutsche Elf erleidet einen Rückfall zum Rumpelfussball, man schlägt die Türken mit ihren eigenen Waffen. WIENALE !

Und die Leopoldstraße verbucht einen “Besucherrekord” !

Thx Bogi für einen coolen “Einsatz” – und Kaugummi nicht vergessen ;-)

BR-Online