Archive for Dezember, 2013


Published Dezember 5th, 2013

Brooklyn Diaries Pt. VII

Tag 8:

Nach einer kleinen Shopping-Runde in Manhattan stehen heute ein paar Ecken in Brooklyn auf dem Plan, die wir bereits am ersten Tag gestreift hatten, und die unbedingt einen weiteren Besuch wert sind. Über Brooklyn Heights geht es nach Fort Greene. Der gleichnamige Park spiegelt das Viertel allerfeinst wieder: Kinder jeglicher Herkunft beim Schulsport, Hipster-Jungeltern, allerhand Künstlervolk… Unterm Strich eine sehr entspannte Mischung. Man hat den Eindruck, dieses Viertel hatte ein wenig mehr Zeit sich zu entwickeln als beispielsweise Williamsburg. Hier kann man sich durchaus wohlfühlen. Überall sieht man die wunderschönen Brownstones (Stadthäuser aus – wer hätte das gedacht – braunen Steinen). Dazwischen finden sich Lokale aller Herren Länder.

greenepark

greenepark
Picture 1 of 1

Irgendwo stand geschrieben: „Es ist die Art von Viertel, das seine Treppenstufen sauber hält, für den Fall, dass Du Dich darauf niederlassen willst- auf eine nette Unterhaltung…“

Wer hier lebt, der hat es sich so ausgesucht – und er kann es sich leisten. Nur so erklärt sich die extrem angenehme Stimmung, die man hier an jeder Ecke förmlich greifen kann.

stairs

stairs
Picture 1 of 1

Richtung Park Slope kommen wir am Barclays Center vorbei.  Hier haben vor ein paar Tagen noch Pearl Jam gespielt (leider bestand keine vernünftige Chance auf Tickets..) und auch heute stehen eine Menge Menschen wartend vor der Tür. Unser Nachforschungen nach dem heutigen Event lassen uns denn doch kurzfristig auflachen bzw. nach Luft schnappen. Die Meute wartet auf – tatatataaaa – Eros Ramazotti…. Dieses Brooklyn ist auch nicht mehr, was es mal war…

barclayscenter

barclayscenter
Picture 1 of 1

Ansonsten ist das Gebäude – unter anderem auch das neue Heim der Brooklyn Nets (die sind quasi das Schalke der NBA: Coole Hütte, hohe Gehälter, wenig Punkte…) – durchaus faszinierend. Ein rostiges, verzogenes Schlauchboot – und damit nahtlos in die Architektur des Stadtviertels integriert… Ganz im Ernst: Da hat man schon viel hässlichere Mehrzweckhallen gesehen…

brooklynnets

brooklynnets
Picture 1 of 1

Wir laufen die (einzig wahre) 5th Ave. entlang durch Park Slope. Auch das hier ist einfach ein tolles Viertel. Neben den bereits erwähnten Brownstones in den Seitenstrassen findet man auf der 5th Ave. alles was das Herz begehrt – und das zu erschwinglichen Preisen!

brooklyn

brooklyn
Picture 1 of 2

Das Viertel hat sich sich zwischen seiner Historie („Hey, da vorne an der Ecke hat Biggie („Notorious B.I.G.“) seine Drogen verkauft, ehe er berühmt wurde) und der sehr trendigen Gegenwart seinen Charme bewahrt. Wir beschließen, dass wir hier noch einmal herkommen werden, und beenden den Tag im SONG bei dem besten Thai Essen jenseits der Garküchen Bangkoks. Wow. Das haben sie also auch… Langsam wird mir dieses Brooklyn unheimlich…

song

song
Picture 1 of 1